Veranstaltungen 2015

Mit den Ohren sehen…

Freitag 29.05.2015 // 20:00 – 22:00 Uhr // Fledermausexkursion

fledermausexkursion

Abendliche Familien-Erlebnistour rund um die Fledermaus: Wie ist es möglich mit dem Gehör Beutetiere zu finden? Spielerische Aktivitäten brachten uns die Lebensweise der einzigen fliegenden Säugetiere näher.


Stadtteile verbinden

Samstag 30.05.2015 // 08:00 – 10:00 Uhr // Der „Grünzug Weißeritz“

Im Südwesten Dresdens »betritt« die Weißeritz, der zweitgrößte Fluss der Stadt, über den Plauenschen Grund das Stadtgebiet und mündet westlich des Dresdner Stadtzentrums in die Elbe. In Verknüpfung mit dem attraktiven Landschaftsraum des Plauenschen Grunds und Zeugnissen wertvoller Industriekultur verfolgt die Stadt Dresden insbesondere die Ausbildung eines stadtteilübergreifenden Grünzuges, dem »Weißeritzgrün«. Entlang der Weißeritz entstand so eine attraktive öffentliche Grün- und Freifläche, die durch einen bis in die Innenstadt reichenden Fuß- und Radweg verbunden ist.

Eingeladen wurde auf eine Entdeckungsreise entlang des Grünzuges. Außerdem konnte man entdecken, dass Städte oft artenreicher als das intensiv genutzte Umland sind und deshalb Tieren und Pflanzen letzte Rückzugsmöglichkeiten bieten.


Botanischer Garten

Samstag 30.05.2015 // 09:00 – 10:00 Uhr // Führung durch den Botanischen Garten der TU Dresden


Stadtökologische Führung

Samstag 30.05.2015 // 09:00 – 13:00 Uhr // Von der Innenstadt zum Dresdner Süden

Stadtökologische Führung.jpg

Führung mit Erläuterungen zur Stadtökologie vom Postplatz über Külz-Ring und Großen Garten nach Strehlen.


Die Apotheke vor der Haustür

Samstag 30.05.2015 // 09:30 – 12:00 Uhr // Eine (natur)heilkundliche Wanderung durch die Elbwiesen in Zusammenarbeit mit der Ginko- und Äskulap-Apotheke Dresden


Dresden from above

Samstag 30.05.2015 // 10:00 – 12:00 Uhr // Excursion through the parks of the Three Castles by the banks of the river Elbe

The three Palaces on the steep right bank of the river Elbe in Dresden form one of the most picturesque parts of Dresden’s landscape. Their gardens are a splendid example of landscape architecture. There took place a tour through the gardens of Albrechtsberg and Lingner Palaces about the importance of cultural landscapes for the wild plants and animals in the city. The terrace of Lingner Palace offers a wide view to the surroundings of Dresden, which have a important role not only for the city’s cultural and socio-economic development but also for its climate and environment.


Auf den Fährten August des Starken

Samstag 30.05.2015 // 10:00 – 16:30 Uhr


Tornaer Lehmgruben

Samstag 30.05.2015 // 11:00 – 13:30 Uhr // Wilde Natur in Stadtbiotopen

Tornaer Lehmgruben

Natur inmitten eines großen Wohngebietes
Flora, Fauna, besondere Gegebenheiten
Beobachtungen an den Seen
Bestimmung von Pflanzen und evtentuell Tieren
Stimmen hören und bestimmen
Leben auf Ruderalflächen in Hecken, Wiesen und Wäldchen
alles in Nähe einer großen Bundesstrasse.


Trachenfest

Samstag 30.05.2015 // 12:00 – 18:00 Uhr // Kinder- und Stadtteilfest – Schau-Imkern, genießen auf der Wiese und vieles mehr…

Die Hufewiesen in Alttrachau – 13 ha naturnahes Bürgergrün. Das ist die Vision, die einmal im Jahr lebendig wird – beim Trachenfest. Genossen wurde die Weite und eine Parade von fabelhaften Trachen, die von Kindern als Spielgefährten für „Trachi“ gebastelt werden, den ansonsten ausgestorbenen, geheimnisumwobenen und meist unsichtbaren Bewohner der Wiesen… Dazu gab es ein buntes Bühnenprogramm, eine regional-internationale Genußmeile, verschiedene Stände und Spiele auf der Wiese. Nebenbei gab es Informationen über die Kampagne zur Rettung des Geländes.

Allgemeine Informationen: http://www.hufewiesen.de


Biene sucht Blüte: Dresden soll summen

Samstag 30.05.2015 // 13:00 – 17:00 Uhr // Honigbienen und Wildbienen mitten in der Stadt – Mit-Mach-Aktion

Den Besuchern wurde geboten:

  • Informationen über Lebensweisen von Wildbienen und Bienen
  • Erkennen von Pflanzen vor Ort – ordne den Namen zu
  • Kosten von Honig aus dem Garten
  • Gestaltung einer Postkarte
  • Wissen ankreuzen im Quiz
  • Puzzle eine Biene

Kleinbiotope

Samstag 30.05.2015 // 14:00 – 15:30 Uhr // Ein Spaziergang durch Prohlis


Naturnah gestaltet

Samstag 30.05.2015 // 14:00 – 16:00 Uhr // Führung durch das Außengelände des Fröbelkindergartens in Langebrück


Stadtökologische Führung

Samstag 30.05.2015 // 15:00 – 17:00 Uhr // Durch die Johannstadt

In der Stadt, vor unserer Haustür, befinden sich Lebensräume von Tieren und Pflanzen die nicht so sehr im Blickfeld vom Naturschutz stehen. Es sind unter anderem der Rasen an den Gehwegen, die Pflanzen zwischen den Pflastersteinen, die Parkanlagen und die unbebauten Grundstücke.
Um diese Lebensräume ging es in der Stadtökologischen Führung durch die   Johannstadt. Es wurden verschiedene Lebensräume der Stadt vorgestellt, die man beim näheren Hinsehen überall in seinem unmittelbaren Wohnumfeld findet.
Diese Flächen sind wertvoll, auch wenn sie dem allgemeinen Verständnis von Naturschutz nicht entsprechen. Durch die unterschiedlichen örtlichen Gegebenheiten wie Bodensubstrat, Licht- und Temperaturverhältnisse kann sich auf ihnen eine reich strukturierte Tier und Pflanzenwelt entwickeln. Besonders die Parks, sowie das mit Bäumen  und Sträuchern  bestandene Wohnumfeld tragen zur Verbesserung des Stadtklimas bei. Auch die grüne Gestaltung  der unmittelbaren Umgebung fördert das Wohlbefinden der Bewohner. Der Naturschutz in der Stadt fördert deshalb die bessere Gestaltung des öffentlichen Grüns, in dem Bäume gepflanzt werden und Park und Grünflächen naturgemäß gepflegt werden.


Vom Friedhof zum naturschutzgerechten, multifunktionellen Park

Samstag 30.05.2015 // 17:00 – 19:00 Uhr // Führung über den Äußeren Matthäusfriedhof Dresden


Abschlussveranstaltung des 1. Dresdner Tages der StadtNatur

Samstag 30.05.2015 // Ab 19:00 Uhr // Liebeslust und Ehefrust der Vögel – Eine Plauderei nicht nur über Vögel

mit Dr. Ernst Paul Dörfler

Bei der Abschlussveranstaltung hatte man die Gelegenheit bei Speis und Trank den Tag der StadtNatur ausklingen zu lassen. Es gab ebenfalls eine Buchvorstellung des Naturwissenschaftler und Autor Ernst Paul Dörfler mit seinem neuen Werk „Liebeslust und  Ehefrust der Vögel“

Liebeslust, Ehefrust

 

Advertisements